Lehrersensibilisierung

Um für die Schüler/innen gute Rahmenbedingungen zu schaffen, werden  die Lehrer/innen-Teams vorgängig in dreitägigen, intensiven Kursen zum  Thema „Schulmediation und konstruktiver Umgang mit Konflikten“ in die  Thematik dieser Art der Vermittlung eingeführt . Die Teilnehmenden  dieser Kurse können in der Folge auch entsprechende  Betreuungsaufgaben für die Konfliktlots/innen im Schulhaus  übernehmen.

Dieser Kurs kann im Kanton St. Gallen auch als Abrufkurs (Schulinterne Lehrerfortbildung) durchgeführt werden.

Konfliktlotsenausbildung

Zunächst werden die Schüler/innen klassenweise durch je einen ausgebildeten Konfliktkapitän (Jugendlicher) und eine(n) erwachsene(n) Mediator/in auf das Programm sensibilisiert. Diese Sensibilisierung dauert stufenbezogen einen halben Tag. Dabei werden in partizipativer Form verschiedene Aspekte im Umgang mit Konflikten thematisiert und zusammen mit Schüler/innen aus der Klasse eine Schulmediation vordemonstriert. Während dieses Halbtages wählt die Klassen aus ihrer Mitte je eine Schülerin und/oder einen Schüler, welche/r ihnen als Konfliktlotse/Konfliktlotsin geeignet erscheinen, aber später nicht in der eigenen Klasse mediieren wird.

Die in der Sensibilisierung gewählten Schüler/innen werden von erfahrenen Mediator/innen und Konfliktkapitän/innen während drei Tagen zu Konfliktlots/innen ausgebildet. Sie stehen in der Folge ihren Mitschüler/innen bei Auseinandersetzungen als neutrale Vermittler/innen zur Verfügung. Bei ihrer Arbeit im Schulhaus werden sie durch interessierte Lehrerpersonen unterstützt.

Supervisionen Konfliktlotsen / Lehrpersonen

Die sorgfältige Nachbetreuung ist ebenso wichtig, wie die kompetente Ausbildung der Schüler zu Konfliktlotsen. Deshalb bieten wir Ihnen Supervisionen der Konfliktlotsen, aber auch der Lehrpersonen, die die Konfliktlotsen begleiten, an.

Elterninformationen

Gerne kommen wir zu Ihnen an die Schule und halten einen Kurzvortrag (40 – 60 Minuten) über die Konfliktlotsenausbildung, Mediation, mediative Methoden bei schwierigen Gesprächen usw.

Mediative Teamentwicklung

Bei schwierigen Situationen auf Erwachsenenebene in ihrem Schulhaus, zB in Lehrerteams, kann mediative Teamentwicklung zukunftsgerichtet und ressourcenorientiert Handlungsfähigkeit wieder herstellen.